Whitepaper: Microsoft Virtualization Licensing and Distribution Terms

Dieses Whitepaper stammt allerdings nicht von Microsoft sondern von VMware. In dieser Veröffentlichung kritisiert VMWare die Microsoft Lizenz- und Distributionsbestimmungen hinsichtlich Virtualisierung in insgesamt 7 Punkten und weist auf daraus resultierende Probleme hin.

Zu diesen Kritikpunkten gehört unter anderem die Einschränkung des Supports von Microsoft für Produkte innerhalb von virtuellen Maschinen. Wer kein Premium-Level-Support hat, bekommt keinen Support für Probleme in virtuellen Maschinen, vielmehr muss der Fehler dann erst auf physikalischen Maschinen nachgestellt werden.

Weiterhin verbietet Microsoft die Nutzung der kostenlos zur Verfügung gestellten virtuellen Maschinen ausserhalb von Virtual Server und Virtual PC - also auch in VMWare.

Hinzukommen noch Kritikpunkte hinsichtlich automatischer Deaktivierung virtueller Maschinen, Verbot von Konvertierung virtueller Maschinen in ein anderes Format, Lizenzdurcheinander beim Umzug auf neue Hardware, Verbot der Virtualisierung von bestimmten Vista Versionen (OEM, Vista Home Basic and Vista Home Premium) und der Nutzung von proprietären APIs für die Kommunikation mit einem virtualisiertem Windows.

-> Whitepaper on vmware.com

Most Hated Song!

Taaadaaaaaa!

And the winner is Mika mit “Grace Kelly”.

Und falls es irgendwo irgendwie möglich ist, werde ich dieses Lied fuer den “Most Hated Song Of The Year” oder besser “Most Hated Song Ever” vorschlagen. Das Getüdel geht nicht klar.

Ey! Haben sie dem die Eier abgeschnitten? Boah, macht mich das Lied aggressiv. Und das schlimme ist, es geht mit großen Schritten Richtung Platz 1.

Wie kann man denn so ein nerviges Lied schreiben, geschweige denn singen? Wem bitte gefällt es, wenn Männer so singen, als würde man ihre Eier in einen Schraubstock spannen und diesen ganz langsam zudrehen? Geht ja mal gar nicht.

Ihr kennt das Lied nicht?

(more…)

Wir sind Oscar!

Oscar StatueEin bisschen stolz dürfen wir schon sein. Nach 4 Jahren darf Deutschland mal wieder einen Oscar mit nach Hause nehmen. Florian Henckel von Donnersmarck erhielt letzte Nacht für seinen Stasi-Thriller “Das Leben der Anderen” den Oscar in der Kategorie “bester nicht-englischsprachiger Film”. Glückwunsch!

Nun wird es langsam Zeit, dass ich mir den Film auch mal anschaue.